Typ ST 185-LM4KA.12P

Technische Kurzbeschreibung

Allgemeine Angaben

Dieser mikroprozessorgesteuerte Regler wird für thermostatische Temperaturregelung von Kälteanlagen verwendet. Das Gerät ist für den Anschluss von zwei Widerstandsfühlern vorgesehen, wobei einer über die Parameter deaktiviert werden kann (siehe P4).

Das Gerät wird mit 230 V AC versorgt und hat zwei Ausgangsrelais, die frei programmiert werden können zur Ansteuerung eines Verdichters, einer Abtauvorrichtung, eines Verdampferlüfters, usw. Außerdem ist ein Spannungsausgang 0…24 V für einen (oder mehrere) Gleichstromlüfter vorgesehen. Die max. Last ist auf 10 W begrenzt. Das Gerät ist als komplette Einbaueinheit ausgeführt und für den frontseitigen Schalttafeleinbau vorgesehen. Der Anschluss aller Ein- und Ausgänge wird auf der Rückseite vorgenommen. Auf der Frontseite sind eine dreistellige Anzeige, sechs Bedientasten und zwei Gruppen von Leuchtdioden vorgesehen.

Die linke Gruppe dient der Statusanzeige der Reglerausgänge Verdichter, Abtauen und Lüfter. Die mittlere Gruppe zeigt den momentan aktiven Datensatz 1 oder 2 an.

Die zum Anchluss kommenden Temperaturfühler erfassen den Ist-Wert von Kühlraum 1 und Verdampfer. Es ist ohne schaltungstechnische Anpassungen alleinig über die Parametrierung eine Auswahl der Fühlertypen PTC und Pt1000 möglich. Als Ausgangsrelais sind zwei Schließer vorhanden, deren gemeinsame Wurzel einseitig mit der Spannungsversorgung verbunden ist. Ein in der Parametrierung einstellbares Grenzwertpaar erlaubt einen Temperaturalarm bezogen auf den Regelistwert von Kühlraum 1. Im Alarmfall läuft die Regelung weiter.

Im Gerät ist ein interner Summer vorgesehen, der bei Temperaturalarm oder Fühlerfehler in Aktion tritt und über die Tastatur quittiert werden kann.

Typ ST 185-LM4KA.12P